Fechtsportverein Görlitz e.V.
Fechtsportverein Görlitz e.V.

Weihnachtsfechten am 30.12.2012

Am vorletzten Tag des Jahres lud unser Verein Mitglieder, Bekannte und Freunde zum traditionellen Weihnachtsturnier ein. Zwischen den Feiertagen sollte auch ehemaligen Mitgliedern, die ihren Wohnsitz in andere Gegenden verlagert haben, die Möglichkeit gegeben werden, alte Bekannte zu treffen.

Angesprochen waren neben den aktiven Fechtern auch die Mitglieder der Volleyballgruppe und Familienangehörige. Der Spaß am Sport sollt im Vordergrund stehen.

Für die Kinder begann das Gefecht um 17 Uhr. Hier trafen sieben Kinder aufeinander. Manchen davon waren die vorhandenen Fechtanzüge noch zu groß. Aber alle waren mit Begeisterung dabei.

Einen wirklichen Sieger gab es nicht. Naja, vielleicht konnte unsere Betti ihrer Erfahrung ausnutzen.

 

Ab 18 Uhr versammelten sich dann die Erwachsenen zum Fechtausscheid. Hier wurden die Teilnehmer in „Profis“, „Fortgeschrittene“ und „Anfänger“ eingeteilt. Davon wurden aus jeder Gruppe einer in fünf Mannschaften ausgelost.

Jede Mannschaft trat gegen jede an. Es kämpften jeweils die „Profis“, die „Fortgeschrittenen“ und die „Anfänger“ gegeneinander. Jeweils drei Punkte wurden ausgefochten.

Nach den Vorkämpfen ging es in die Finals. So hatte jeder sechs Kämpfe zu bestreiten.

Auch die Nichtfechter bekamen hier einen guten Eindruck von diesem Sport.

Erstaunlich war, dass im Finale drei von sechs Teilnehmern aus der Volleyballgruppe kamen.

 

Für Speis und Trank sorgten die Eltern unserer Fechtkinder und die teilnehmenden Mitglieder. Vielen Dank für die Mühe!

 

Es hat allen Spaß gemacht. Das war für uns die Hauptsache.

 

Allen einen guten Rutsch ins Jahr 2013 !

Fotos

Trainerweiterbildung am 15.12.2012

Leitung: Bundestrainer Didier Ollagnon

Teilnehmer vom FeSV-Görlitz   Gerhard Heinrich

 

1. Erwärmung

Die Erwärmung wurde mit vielen Einlagen Fechterischer Elemente und koordinativen Einlagen im Wechsel mit Laufübungen gestaltet. Sehr intensiv, auch Dehnübungen wurden eingefügt.

 

2. Lektionstraining

 

Das Lektionstraining war Hauptbestandteil der Veranstaltung

 

Grundübung : Mensur Spitze/Spitze

Sixtberührung mit Schritt vorwärz Stoß  Arm oben

Arm innen

Opposition Umgehen

Stoß außen

Gegenangriff ausweichen nach hinten Spitze nach vorn Klinge in Linie

Variationen : Sixtberührung mit Schritt Angriff   auf das Bein

auf den Fuß

auf den Körper des Gegners

 

Die Lektion ohne Hektik ausführen, jede Bewegung sollte richtig beendet werden.

Der Treffer steht im Vordergrund, Verteidigungshandlungen wie Klingen Paraden sind nützlich sollten aber nicht das Primat darstellen.

 

Diese Veranstaltung war eine gute Gelegenheit Kenntnisse aufzufrischen, neue Aspekte mit in die Tätigkeit einzubeziehen und dadurch das Training interessanter zu gestalten.

 

Gerhard Heinrich

 

Görlitzer Fechter setzt Familientradition fort

Am 08.12.2012 fand in Schkeuditz das traditionelle internationale Wichtelturnier im Florett statt. Vom Görlitzer Fechtsportverein nahmen Philipp Meier, Clemens Schulz und Kilian Wirth teil.

Philipp und Clemens konnten sich im älteren Schülerjahrgang in der Vorrunde gut behaupten, so dass sie in die Zwischenrunde einzogen. Leider schied in dieser Philipp aus. Clemens konnte sich für die Einordnungsrunde weiter qualifizieren, welche er mit dem 12. Platz beendete. Den darauf folgenden Direktausscheid gewann er mit 10 : 7 gegen den auf Platz 5 gesetzten Oschatzer Fritz Rauschenbach. Im anschließenden Achterfinale musste er sich leider gegen einen Fechter aus Berlin geschlagen geben. Am Ende reichte es für Clemens zu Platz 8 und Philipp zu Platz 39 in dem 49-köpfigen Starterfeld. Somit tritt Clemens mit seinem guten fechterischen Können in die Fußstapfen seiner Schwester Clara.

Kilian Wirth startete im jüngeren Jahrgang mit 23 Teilnehmern. Nach gewonnener Vor- und Zwischenrunde schied er in der Einordnungsrunde mit einem guten 14. Platz aus.

Nikolausturnier

06.12.2012 hatte die Damenmannschaft zum Nikolausturnier eingeladen.

Dabei sollte es neben der sportlichen Seite hauptsächlich um den Spaß am Volleyball und die Unterhaltung gehen.

Vier Mannschaften wurden ausgelost und spielten gegeneinander.

Für die spielfreien Teilnehmer war ausreichend für Essen und Trinken gesorgt.

Einen Sieger gab es nicht. Dafür hat es aber allen Freude bereitet.

Mit diesem Abend wurde eine alte Tradition wieder belebt, die sich hoffentlich fortsetzen wird.

 


Fotos

Volleyball: Punktspieltag Herren

Am 03.12.12 waren wir zu Gast bei der ISG Hagenwerder. Zweiter Gegner war Post Görlitz.

Und da war doch noch was ! Das erste Punktspiel der Saison ging gegen Post verloren.

Dienstlich bedingt fehlten zwei unserer Spieler. Doch auch die sieben, die spielten, ließen nichts anbrennen.

Beide Spiele wurden sicher gewonnen !

    Mannschaften Sätze Bälle
    ISG Hagenwerder I Fecht-SV Görlitz I 0:2 -17, -14
    ISG Hagenwerder I Post SV Görlitz I 0:2 -21, -24
    Fecht-SV Görlitz I Post SV Görlitz I 2:0 16, 12



Volleyball: Punktspieltag Damen

Am 24.11.2012 hatte unsere Damenmannschaft Heimspiele.

Nach einem schlechten Start in der sehr jungen Saison wollen unsere Damen zu Hause bessere Spiele zeigen.

Gegen die Jugend aus Zittau gelang das ohne größere Mühe. Das Spiel wurde deutlich mit 3:0 gewonnen.

Die zweite Begegnung des Vormittags gegen Traktor Mittelherwigsdorf sah zunächst auch nach einem klaren Sieg aus. 2:0 lagen unsere Damen in Front. Doch dann drehte sich das Spiel. Der dritte Satz ging durch eigene Fehler 24:26 verloren. Traktor kam besser ins Spiel und gewann auch den vierten Satz deutlich. Nun wurde im Entscheidungssatz noch einmal volle Konzentration verlangt.

Das gelang dann auch. So war der zweite Sieg perfekt geworden.

    Fecht-SV Görlitz I VV Zittau 09 V 3:0 4, 10, 8
    Fecht-SV Görlitz I SV 90 Traktor Mittelherwigsdorf I 3:2 16, 20, -24, -17, 10



Wittenauer Fuchs am 17./18.11.2012 in Berlin

Am Samstag mussten unsere Herren Florettfechter Jahrgang 2001 zeitig aufstehen. Die drei Jungen hatten sich viel vorgenommen. 34 Jungen in dieser Altersklasse traten an den Start,

Sportler aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin, sogar der Kopenhagener Fechtclub war vertreten. Leider fehlten in diesem Jahr die Polen, deren gute Fechter diesen Wettkampf immer interessant gemacht hatten. Für uns war das Ergebnis befriedigend.

Clemens Schulz mit Platz 11 als bester Görlitzer, und Arne Baumgart mit Platz 15 zeigten gute Leistungen, Philipp Meier mit Platz 23 muss noch an sich arbeiten um den Anschluss zu erreichen.

Der nächste Schülerwettkampf das Schkeuditzer Wichtelturnier am 08.12.2012 ist nicht mehr weit.

Am Sonntag waren die Damen Jugend B Jahrgang 2000 im Florett am Start. Von uns starteten  

Babett Keitel, die nach einer gut gefochtenen Vorrunde das erste Gefecht im Direktausscheid verlor, aber das zweite Gefecht 10/2 gewann. Sie musste sich aber Hanna Schnabel vom SC Berlin beugen und landete auf Platz 11

Amanda Hänel, die Ihren ersten Wettkampf, nach der am vorigen Samstag bestandenen Anfängerprüfung, bestreiten konnte, kam nach Index durch die Vorrunde. Da verlor auch sie das erste Gefecht im Direktausscheid und gewann ebenfalls das Zweite Gefecht, in dem sie sich beachtlich gesteigert hatte. Bei dem folgenden Gefecht reichte aber ihre Erfahrung nicht aus.

Platz 12 war das Ergebnis, über das sie sich sehr freuen konnte.

 

Gerhard Heinrich

Degenfechterin Laura Hepper schafft erfolgreichen Jahresabschluss

Am 17./18.11.12 fand in Oelsnitz zum 19. Mal der Erzgebirgs-Cup im Degenfechten statt. Im A-Jugend-Wettbewerb der Damen nahm vom Fechtsportverein Görlitz Laura Hepper teil. Sie gewann in der Vorrunde 8 von 10 Gefechten und belegte vor dem Direktausscheid den 2. Platz. Im Viertelfinale ließ Laura ihrer Gegnerin aus Oschatz von Beginn an keine Chance und gewann das Gefecht sicher mit 15:5. Die Ergebnisse der Vorrunde bescherten Laura im Halbfinale ein Duell gegen die Ranglistenerste Paula Kroll vom Fechtclub Leipzig. Laura begann das Gefecht hochkonzentriert. Paula übernahm zur Hälfte des Gefechtes mehr und mehr die Initiative und sah beim Stand von 12:8 schon wie die sichere Siegerin aus. Doch Laura gelangen drei Treffer in Serie und sie kam bis auf einen Treffer an die Leipzigerin heran. Nach großem Kampf hatte Paula am Ende knapp die Nase vorn und zog ins Finale ein, welches sie am Ende souverän für sich entschied. Laura gewann bei ihrem letzten Turnier des Jahres die Bronzemedaille. In der sächsischen Rangliste liegt sie auf dem 3. Platz und ist damit auf dem besten Wege sich für die Deutschen Meisterschaften im nächsten Jahr zu qualifizieren.

Im Jugend A-Bereich der Herren zeigte Florian Röhle in der Vorrunde eine starke Leistung. Als Elfter konnte er sich bei 26 Startern für den 16er-Direktausscheid qualifizieren. Trotz einiger schöner Treffer verlor er das Gefecht und belegte am Ende den 15. Platz


In der Aktivenaltersklasse der Männer war es für alle Beteiligten eine tolle Sache die Fechtkünste des letztjährigen Europameisters und Olympiaachten von London Jörg Fieder zu verfolgen. Der für den Fechtclub Leipzig startende Weltklassedegenfechter erteilte seinen Gegnern eine Lehrstunde und gewann überlegen das Turnier.

Volleyball: Punktspieltag Herren

am 08.11.2012 in eigener Halle

Es läuft nicht schlecht für unsere Männermannschaft in dieser Saison!

Im Gegensatz zu vorigen Jahren sind wir bisher von Ausfällen infolge von Krankheit oder dienstlichen Gründen verschont geblieben.

So konnten wir auch gegen den VfB Görlitz und den TSV Kunnersdorf mit acht Spielern antreten.

Das ist in unserer Hobbyliga schon eine kleine Besonderheit!

Nach unsortiertem Anfang im ersten Spiel gegen den VfB, konnte die Mannschaft den ersten Satz noch drehen und den zweiten sicher gewinnen.

Mit zwei Änderungen in der Aufstellung begann auch das zweite Spiel etwas holperig, wurde aber auch in zwei Sätzen gewonnen.

Das brachte die Mannschaft zunächst auf Platz eins der Tabelle.

 

Weiter Daumendrücken !!!

 

    Fecht-SV Görlitz I VfB Görlitz III 2:0 22, 19
    Fecht-SV Görlitz I TSV Kunnersdorf II 2:0 21, 11
    VfB Görlitz III TSV Kunnersdorf II 1:2 -22, 16, -22



Trainingslager Herbstferien

vom 28. Bis 31.10.2012

Trotz abweisenden Wetter, der erste Schnee war gefallen, fanden sich alle Kinder pünktlich zum Traininglager im Schullandheim Jänkendorf ein. Zum Glück waren die Zimmer schon vorgeheizt, so dass die Eltern Ihre Bedenken, die Kinder würden frieren, fallen lassen konnten. Schnell war aus dem Saal eine kleine Fechthalle mit zwei E-Bahnen geworden.

 

Zielstellung des Trainingslagers war die Verbesserung der allgemeinen athletischen Fähigkeiten im Bereich Ausdauer, Kraft und Schnellkraft.

Im technisch taktischen Bereich lag der Schwerpunkt in der Präzisierung der Beintechnik und im Mensurverhalten.

Mit der Waffe wurde der Schwerpunk auf den einfachen Grundangriff, Parade Riposte

Ausführung und Treffsicherheit bei Florett und Degen gelegt.

Im Bereich Taktik war die Entwicklung zum bewussten Vorbereiten und Ausführen der Technischen Elemente die Zielstellung.

 

Frau Kathrin Hänel, Mutter und Trainerassistent, konnte das Abendessen vorbereiten.

Die Zeit wurde für einen ausgedehnten Spaziergang genutzt. Auch der erste Schnee wurde für eine erste Schneeballschlacht genutzt. So kam gleich Bewegung in die Mannschaft.

Nach dem Essen fand die erste Trainingseinheit statt. Theorie war angesagt. Das Grundwissen des Fechtens wurde wieder einmal vertieft und somit Amanda auf die kommende Anfängerprüfung vorbereitet.

In den nächsten Tagen wurden zwei Gruppen eingeteilt, die im Wechsel TeTa und Athletik

hatten.

Athletik wurde im Freien durch den Trainerassistenten durchgeführt.

TeTa konnte durch die kleinen Gruppen sehr effektiv in der Halle durchgeführt werden.

Mittagessen gab es in der Gaststätte der Feriensiedlung. Frühstück und Abendbrot war durch

die mitgebrachten Speisen und Getränke reichlich abgesichert.

In der Trainingseinheit nach dem Abendbrot konnte frei gefochten werden.

Am Mittwoch gab es ein Billardnachmittag zur Abwechslung und zur Auflockerung.

Die Zeit wurde von mir zu einer großen Lektion mit Laura zur Vorbereitung auf den nächsten großen Wettkampf genutzt.

Ich schätze das Trainingslager als einen Erfolg ein, die Kinder haben gut mitgemacht und auch die relativ hohe Belastung gut durchgehalten. Es gab keine Ausfälle durch Krankheit oder Unfall. Auch der Wechsel der Trainerassistentin zu Dorith Röhle hat problemlos funktioniert.

Das Ergebnis des Trainingslagers wird sich in den nächsten Wettkämpfen zeigen.  

 

Gerhard Heinrich

Windmühlenmesser Turnier

Am 20./21.10.2012  fand in Solingen das Damen-Degen -A Jugend Turnier statt.

Dieses Turnier ist ein wichtiges Ranglistenturnier der Bundesrangliste, ausschlaggebend für die weitere Qualifikation zu weiteren nationalen und internationalen Turnieren des DFB.

156 Degenfechterinnen traten in Solingen an den Start. Für den Fechtsportverein Görlitz startete Laura Hepper, die schon Punkte in der Rangliste durch die Deutsche Meisterschaft in der vorigen Saison übernommen hatte und auf  Platz 54  in der Rangliste stand. Sie und Paula Kroll aus Leipzig waren die einzigen Starter aus Sachsen.

Laura hatte in der Vorrunde einen guten Start mit vier Siegen und einer Niederlage platzierte sie sich nach der Vorrunde auf den 32. Platz.

Die erste Zwischenrunde endete mit drei Siegen und drei  Niederlagen auf Platz 61 und führte sie sicher in die zweite Zwischenrunde, in der sie auch wieder drei Siege nach einer kurzen Nervenkriese erringen konnte. Platz 48 in der Setzliste für den 64‘er Direktausscheid der mit Hoffnungslauf durchgeführt wurde. Damit war die Zielstellung für diesen Wettkampf erfüllt.

Laura verlor das erste Gefecht im 64`ger gegen Günther vom UFC Frankfurt knapp mit 13 zu 15 Punkten konnte sich aber in den folgenden Gefechten gegen Dietrich vom NAM Windhoek FC  mit 15 zu 10 Punkten und gegen Mayer, Heidenheimer SB, mit 15 zu 12 Punkten  sich den Einstieg in den 32‘er Direktausscheid erkämpfen.

Im 32‘er Direktausscheid musste sie sich gegen  Gnaier, Frauke vom Heidenheimer SB mit 15 zu 8 Punkten geschlagen geben, die später Platz 5 belegte. Im zweiten Gefecht  gegen Stanier, Lydia ,GB FC Fürth, wurde ihr Ausstieg mit 15 zu 9 Punkten besiegelt.

Platz 31 war das Ergebnis, in der Bundesrangliste bedeutet das Platz 35.

Dieser Wettkampf war von bedeutender Wichtigkeit für Laura, auch die letzten Gefechte die sie zwar abgeben musste, haben gezeigt, dass Laura in diesen Kreisen ein Wort mit zu sagen hat. Sie hat sich gut verkauft und auch die überlegenen Gegnerinnen ins Schwitzen gebracht.

So konnte sie von diesem Wettkampf nicht nur mit einem sehr guten Ergebnis nach Hause fahren, sondern auch mit einem gestärkten Selbstbewusstsein, das für die nächsten Wettkämpfe erforderlich sein wird.


Gerhard Heinrich

Internationales Juniorenturnier Florett und Degen am 29./30.09.2012

Damen Florett

 

28 Florettfechterinnen der Jahrgänge 94 bis 99 kämpften um die Plätze.

Clara Schulz Jg. 97 war die einzige Starterin von unseren Verein, sie kam direkt vom Trainingslager Rabenberg der D-Kader Sachsens.

In der Vorrunde konnte Clara Schulz sich den Aufstieg mit zwei Siegen erkämpfen.

In der Zwischenrunde reichte ihr ein Sieg um in den Sechzehner-Direktausscheid mit Platz 14 zu kommen. Im Direktausscheid verlor sie beide Gefechte So endete das Turnier mit Platz 14.

Da die Finalplätze von den Junioren erwartungsgemäß erreicht wurden ist das trotzdem ein akzeptables Ergebnis.

 

Herren Degen

 

40 Fechter in den Altersklassen Jahrgang 94 bis 99 traten an.

Forian Röhle Jg. 97 und Alfons Hänel Jg. 98 starteten von unserem Verein.

In 5 Vorrunden a. 8 Fechtern wurden die besten 32 ermittelt. Für jeden Fechter 7 Gefechte

Beide hatten mit zwei Siegen, und gleichen Index diese Runde bestanden. Alfred hatte einen Treffer mehr ausgeteilt und kam so in den 32 Direktausscheid. Dort musste er sich dem dritt Platzierten Marcus Cromko in einem spannenden Gefecht mit 15/7 beugen.

Schulsportfest in der Grundschule Görlitz Weinhübel

Unser Verein wurde gebeten an der Eröffnung mit Schaufechten teilzunehmen.

5 Sportler des Fechtvereins traten auf und wir gestalteten eine kleine Einführung in das Sportfechten mit anschließendem Schaufechten in Florett und Degen.

Wir fanden eine gute Resonanz und bekamen reichlich Beifall.

In der Halle hatten wir einen Stand für Interessenten aufgebaut. Für die Kinder hatten wir Jacken, Handschuhe, Masken und Kinderflorett zum ausprobieren.

Das Interesse war groß, bis zum Schluss versuchten sich ständig Mädchen und Jungen beim Fechten unter Anleitung der Sportler des Vereins.

Görlitzer Jugendfechter starten erfolgreich in die neue Saison

 

Clara Schulz holt Bronze, Laura Hepper

gewinnt Silber


Am zweiten Septemberwochenende fand in Chemnitz das erste Ranglistenturnier der Saison im Florett-und Degenfechten statt. Am Samstag standen die Florettgefechte der A-Jugend auf dem Programm. Für den Fechtsportverein Görlitz waren Clara Schulz, Babett Keitel und Fritz Rumler am Start. Babett als B-Jugend-Startberechtigter und jüngster Starterin des Feldes gelangen einige schöne Treffer. Am Ende stand für sie Platz 9 zu Buche. Clara zog nach souveräner Vorrunde ins Viertelfinale ein. In diesem zeigte Sie großen Kampfgeist, holte einen Rückstand auf und erreichte die Runde der letzten Vier. In einem spannenden Gefecht verlor sie zwar gegen die spätere Siegerin des Tages Lea Walther aus Leipzig, konnte sich aber dennoch über die Bronzemedaille freuen.

Fritz kämpfte sich durch die Vorrunden und schaffte es in Achtelfinale. Dort war allerdings der spätere Turniersieger Philipp Klepzig vom FC Leipzig eine Nummer zu groß. Der Trainer war mit der gezeigten Leistung zufrieden, zumal Fritz die nötigen Wettkampferfahrungen noch sammeln muss.

Im A-Jugend-Wettbewerb der Degenfechter am Sonntag verpassten Alfred Hähnel und Fritz Rumler knapp den Einzug in die Runde der besten 16 Starter. Besser lief es bei den Damen für Laura Hepper. In den zwei Vorrunden gewann sie neun von zehn Gefechten u.a. gegen die aktuelle Sachsenmeisterin Djamila Crustewitz, und zog damit problemlos in den 8er Direktausscheid ein. Nach zwei weiteren klaren Siegen stand sie im Finale gegen die Ranglistenerste Paula Kroll aus Leipzig. Trotz einer guten Leistung reichte es nicht ganz zum Turniersieg. So kam zur Bronzemedaille von Clara noch eine silberne für Laura dazu. Trainer Gerhard Heinrich konnte nach dem Wochenende erleichtert feststellen, dass sich die Strapazen des Sommertrainingslagers gelohnt hatten.

Volleyball: zweiter Punktspieltag Männer

Am 11.10.12 gelang es unserer Männermannschaft (in der auch eine Frau spielt) in eigener Halle zwei Siege zu erringen.

Gegen die wahrscheinlich stärksten Mannschaften in unserer Liga stabilisierte sich die Mannschaft nach jeweils unruhigem Beginn und nutzte Fehler der Gegner. Auch das Glück hatten wir auf unserer Seite.

Besser als in vorherigen Spielen, war der Einsatz aller Spieler um den Ball zu kämpfen.

 

    Fecht-SV Görlitz I SV Koweg Görlitz II 2:0 21, 13
    Fecht-SV Görlitz I SV Schönau-Berzdorf I 2:1 -19, 14, 7



Glasmacherpokal in Weisswasser

Acht Mannschaften aus Dresden, Bautzen, Bischofswerda, Cottbus und Weißwasser

Traten im Schüler Florettfechten an den Start. Es wurde gemischt gefochten, Mädchen und

Jungen. Die Mädchen bewiesen, das in dieser Altersklasse keine Vor- oder Nachteile bestehen.

Unsere Mannschaft mit Arne Baumgart, Clemens Schulz, Philipp Meier und Kilian Wirth schlug sich wacker und so Mancher hat sich selbst übertroffen. So zeigte Arne wieder seine alte Form und Clemens und Philipp steigerten sich während des Wettkampfes zur Höchstform. Auch Kilian stabilisierte sich währen der Kämpfe. Das Selbstvertrauen der Mannschaft stabilisierte sich ebenfalls.

Nach einer gut bestandenen Vorrunde (2. Platz) endete das Turnier für unsere Jungens mit einem 4. Platz, hinter Radebeul ,Dresden und Cottbus.

Als Auftaktturnier für die neue Wettkampfsaison war das eine wichtige

Erfahrung für die Schüler und auch für den Trainer, der eine Menge

Schlussfolgerungen und Anregungen mit nach Hause nehmen konnte.

 

Gerhard Heinrich

Chemnitzer Jugendturnier 2012

Görlitzer Jugendfechter starten erfolgreich in die neue Saison


Clara Schulz holt Bronze, Laura Hepper gewinnt Silber


Am zweiten Septemberwochenende fand in Chemnitz das erste Ranglisten-turnier der Saison im Florett-und Degenfechten statt. Am Samstag standen die Florettgefechte der A-Jugend auf dem Programm. Für den Fechtsportverein Görlitz waren Clara Schulz, Babett Keitel und Fritz Rumler am Start. Babett als B-Jugend-Startberechtigter und jüngster Starterin des Feldes gelangen einige schöne Treffer. Am Ende stand für sie Platz 9 zu Buche. Clara zog nach souveräner Vorrunde ins Viertelfinale ein. In diesem zeigte Sie großen Kampfgeist, holte einen Rückstand auf und erreichte die Runde der letzten Vier. In einem spannenden Gefecht verlor sie zwar gegen die spätere Siegerin des Tages Lea Walther aus Leipzig, konnte sich aber dennoch über die Bronzemedaille freuen.

Fritz kämpfte sich durch die Vorrunden und schaffte es in Achtelfinale. Dort war allerdings der spätere Turniersieger Philipp Klepzig vom FC Leipzig eine Nummer zu groß. Der Trainer war mit der gezeigten Leistung zufrieden, zumal Fritz die nötigen Wettkampferfahrungen noch sammeln muss.

Im A-Jugend-Wettbewerb der Degenfechter am Sonntag verpassten Alfred Hähnel und Fritz Rumler knapp den Einzug in die Runde der besten 16 Starter. Besser lief es bei den Damen für Laura Hepper. In den zwei Vorrunden gewann sie neun von zehn Gefechten u.a. gegen die aktuelle Sachsenmeisterin Djamila Crustewitz, und zog damit problemlos in den 8er Direktausscheid ein. Nach zwei weiteren klaren Siegen stand sie im Finale gegen die Ranglistenerste Paula Kroll aus Leipzig. Trotz einer guten Leistung reichte es nicht ganz zum Turniersieg. So kam zur Bronzemedaille von Clara noch eine silberne für Laura dazu. Trainer Gerhard Heinrich konnte nach dem Wochenende erleichtert feststellen, dass sich die Strapazen des Sommertrainingslagers gelohnt hatten.

Seniorencup in Görlitz am 08.09.2012

Am Sonnabend den 08.September 2012 fand der nun schon 21. Seniorencup in Görlitz statt. Mit Teilnehmern aus Polen ,Tschechien und aus fünf deutschen Bundesländern fanden viele alte Bekannte und neue Gesichter den Weg an die Neiße. Nach der Eröffnung durch den Vereinsvorsitzenden Steffen Hanke kreuzten zuerst die Florettfechter die Klingen um den Sieg. Hierbei zeigte einmal mehr Sven Hanke aus Weißwasser sein Können und gewann im Herrenflorett die Gesamtrunde in der alle Altersklassen gemeinsam fochten. In der Damenkonkurrenz gewann Eva Cremer-Schlede.

Im Anschluss begannen die Degenwettbewerbe welche in zwei großen Runden (SK+AK I ; AK II/III + DD) gefochten wurden. Bei den „Jüngeren“ gewann Florian Gerlach vom OSC Potsdam alle Gefechte und belegte in der Gesamtrunde überlegen den ersten Platz. Die „ältere“  Runde gewann Waldemar Augustowski vom SPWS Polen in der sich die, leider nur, zwei Damen mehr als achtbar schlugen. Unser besonderer Dank geht an die wenigen Helfer welche es ermöglichten dieses Turnier durchzuführen.

Ergebnisse:

Damenflorett:

 

SK               1.         Daniela Kukat                      KSV Weißwasser

AK I             1.         Daniela Schlammer              KSV Weißwasser

                   2.         Birgit Tschocke                    KSV Weißwasser

AKIV            1.         Eva Cremer-Schlede            FC Grunewald

 

Damendegen:

 

SK               1.         Cornelia Härtelt                    FC Radebeul

ASK            1.         Alecsandra Hartmann-Hehn   FC Grunewald

 

Herrenflorett:

 

SK               1.         Sven Hanke                         KSV Weißwasser

                   2.         Tomasz Konczylo                Wroclawany

AKI              1.         Markus Schibilsky                KSV Weißwasser

                   2.         Jens Jurenz                         SV Medizin Bautzen

AKII             1.         Dirk Müller                           USC Frankfurt

                   2.         Dietmar Süß                        SVA Oranienburg

                   3.         Stefan Balko                        Sportovni serm Usti nad Labem

 

Herrendegen:

 

SK               1.         Florian Gerlach                    OSC Potsdam   

                   2.         Tomasz Konczylo                Wroclawany

                   3.         Jindrich Silhan                     FC Liberec

                   4.         Ladislav Knap                      FC Liberec

                   5.         Konstantin Bauer                 FeSV Görlitz

                   6.         Andreas Adler                      SV Chemie Rodleben

AKI              1.         Andreas Metzner                  FC Radebeul     

                   2.         Harald Rusch                       MTV München

                   3.         Dirk Zenker                          FeSV Görlitz

                   4.         Jens-Uwe Vogel                   FC Radebeul

                   5.         Ulrich    Weikard                   FC Grunewald

                   6.         Jens Jurenz                         SV Medizin Bautzen

                   7.         Frank Müller-Rath                 FC Grunewald

                   8.         Olaf Schurk                         FeSV Görlitz

                   9.         Sven Kaiser                         FC Grunwald

AKII             1.         Waldemar Augustowski        SPWS Polen

                   2.         Detlef Becker                       PFC Potsdam

                   3.         Dirk Müller                           USC Frankfurt

                   4.         Stefan Balko                        Sportovni serm Usti nad Labem

                   5.         Dietmar Süß                        SVA Oranienburg

AKIII            1.         Jan Kucera                          Lokomotiva Karlovy Vary

KW 34: Trainingslager in Polen

Trainingslager Sommer 2012 in Polonice Zdroi

 

Die vorletzte Ferienwoche nutzten sechs Sportler von unserem Verein zusammen mit Schkeuditz und Oschatz, um sich mit Sportlern aus ca. 17 Ländern auf die kommende Wettkampfsaison gemeinsam vorzubereiten.

Begonnen haben wir mit der athletischen Ausbildung, um die Trägheit der Ferien wieder wett zu machen. Dabei kamen uns die herrlichen Parkanlagen dieses Kurortes mit ihren schattenspendenden Bäumen gelegen. Die Sonne brannte an diesen Tagen erbarmungslos.

34 Grad Celsius im Schatten erschwerten die Bedingungen. Trotzdem wurden die Programme

Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit durchgeführt. Obwohl es nicht allen leicht gefallen ist, wurden gute Leistungen gezeigt und der Einsatz der Sportler war lobenswert.

Der zweite Tag brachte noch eine Steigerung in der Belastung. Schnellkraftausdauer stand auf dem Programm, der Tag endete mit einem Coopertest. Anschließend ging es in das Bad zur Erholung.

Am Mittwoch wurde mit einem Wandertag auf den Tafelberg ein wenig Ausgleich geschaffen. Das Baden musste leider wegen Regen ausfallen, aber das Wetter besserte sich.

Und wir konnten nach einem schon anstrengenden Aufstieg noch viele Stufen in den Sandsteinfelsen nach oben streben. Dort wurden wir mit einem herrlichen Ausblick auf die Landschaft des Glazer Kessels belohnt. Der Rundweg durch die Felsformationen und Schluchten des Sandsteingebirges war nicht weniger anstrengend aber wunderschön und die Tour wird wohl ein bleibendes Erlebnis sein. Die nächsten Tage ging es mit Fechten los.

Lektionen und Wettkämpfe standen auf dem Programm. Dabei trafen die Sportler mit den Fechtern der anderen Staaten zusammen. Es war nicht immer einfach sich zu verständigen, aber irgendwie hat es doch geklappt, sogar bei der Erfüllung Taktischer Aufgaben.

Jeder hatte viele Gefechte mit den unterschiedlichsten Gegnern.

Auswertend kann gesagt werden, dass alle mit diesem Traininglager zufrieden waren. Leider

gab es immer wieder einige Ausfälle durch Durchfall und Erbrechen in Kauf zu nehmen. Wir konnten aber mit Kamillentee und Magentropfen kurzfristig die erkrankten Sportler wieder herstellen.

 

Gerhard Heinrich

Trainer

Volleyball: die Musketiere beim Neißecup

Am 14. und 15.07.2012 haben Steffen, Katrin, Kiwi, Dirk, Till, Olaf und Micha unseren Verein beim Neißecup als "Musketiere" vertreten.

In diesem Jahr war ein achter Paltz ein gutes Ergebnis.

Bei starkem Wind hattes alle Teams so ihre Probleme. Der Fun-Modus der Gastgeber lies aber allen die Möglichkeit zu guten Platzierungen.

Bronzenes Wochenende für Görlitzer Degen-Damen

23.-24.06.2012

In diesem Jahr fanden die sächsischen Fechtmeisterschaften im Jugend A-Bereich in Oschatz statt.

Im Degenwettbewerb nahmen vom Fechsportverein Görlitz Alfred Hänel, Florian Röhle, Fritz Rumler, Clara Schulz und Laura Hepper teil. Die Jungens bestanden ihre Vorrunden und zogen nach großer kämpferischer Leistung in den Direktausscheid ein. Gegen die Fechter aus den Hochburgen Dresden und Oelsnitz reichte es am Ende nicht ganz zum Sprung ins Viertelfinale. Im Mannschaftswettbewerb verloren die Görlitzer ihr Viertelfinale gegen die späteren Drittplatzierten vom FC Leipzig. Im Gefecht um Platz fünf zeigten Alfred, Florian und Fritz eine hochkonzentrierte Leistung und besiegten die Mannschaft des Gastgebers klar mit 45:28.

Clara und Laura belegten nach guten Leistungen in der Vorrunde die Plätze sechs und acht. Ihre Achtelfinalgefechte gewannen die Beiden souverän. Clara gewann auch ihr Viertelfinale sicher und stand in der Runde der letzten vier. Laura musste in ihrem Viertelfinale gegen die haushohe Favoritin Paula Kroll vom FC Leipzig ran. Diese wurde am Vortag ungefährdete Sachsenmeisterin im Florettwettbewerb und hatte bis zum Viertelfinale gegen Laura auch alle ihre Degengefechte gewonnen. Was nun folgte war an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten. Nach einem ständigen Führungswechsel sah Paula beim Stand von 13:11 schon wie die sichere Siegerin aus, doch Laura konnte nach zwei sehenswerten Treffern ausgleichen. Nach einem weiteren Doppeltreffer gelang Laura der entscheidende Punkt und sie gewann das Gefecht sensationell mit 15:14. Leider verloren Clara und Laura ihre Halbfinalgefechte. Am Ende überwog bei Beiden aber die Freude über die gewonnen Bronzemedaillen. Im Mannschaftswettbewerb verloren die Damen der Kampfge-meinschaft Görlitz/Oschatz ihr Halbfinale knapp gegen den FC Leipzig. Das Gefecht im kleinen Finale gewannen sie souverän mit 45:33 gegen Radebeul. Am Ende des Wettkampftages kamen Clara und Laura mit je 2 Bronzemedaillen zurück an die Neiße.

Kreis Kinder- und Jugendspiele

Am 09.06.2012 in Weißwasser

 

In diesem Jahr haben wir es endlich geschafft die Kreis Kinder- und Jugendspiele für unsere Sportart ins Leben zu führen. Leider waren in unserer Halle die Judokas schneller so mussten wir diese Spiele nach Weißwasser abgeben. Sieben Kinder und Jugendliche traten in zwei Waffen, Florett und Degen (Damen und Herren) von unserem Verein an den Start.

Das Turnier wurde in einem ansprechenden Rahmen und guter Organisation durchgeführt.

Da die meisten Sportler in beiden Waffen antraten war es ein schöner Wettkampf mit guten Leistungen der Sportler geworden. Besonders beim Herrenflorett Jg. 2001 kam die Rivalität zwischen Justus Haag und Arne Baumgart voll zur Geltung. Sie lieferten sich ein spannendes Gefecht, das leider mit einem Treffer Unterschied 7 / 8 für Justus ausging. Auch im Degen verfolgte Arne das Pech des Zweiten.

 

Ergebnisliste der Görlitzer Sportler

 

Damenflorett Jg. 2001             

Gold                 Babette Keitel

Silber               Amanda Hänel

 

Herrenflorett Jg. 2001                 Silber               Arne Baumgart

4.Platz              Clemens Schulz.

 

Damen Degen Jg. 2001             Gold                 Babette Keitel

Silber               Amanda Hänel

 

Herren Degen Jg. 001                Silber               Arne Baumgart

 

Herrenflorett A Jugend                Gold                Florian Röhle

Silber               Alfred Hänel

Bronze             Fritz Rummler

 

Herren Degen A Jugend            Gold                Fritz Rummler

Silber               Florian Röhle

Bronze             Alfred Hänel



Schülerturnier in Chemnitz

Ergebnisse

Damenflorett:  Babett Keitel                     10.

Herrenflorett:   Kilian Wirth                     12.

                           Clemens Schulz                26.

Europamarathon in Görlitz

Ja, es war heute ! 03.06.2012.

 

Mindestens sieben Sportler aus unterschiedlichen Sportgruppen haben am heutigen Europamarathon teilgenommen.

Auf unterschiedlich langen, aber sehr anspruchsvollen Strecken haben die Teilnehmer ihren Schweinehund begraben ;o)

 

Bestes Ergebnis hatte Petra beim Inline-Marathon der Damen mit dem sechsten Platz.

Unser ehemaliges Mitglied Patrick wurde beim Lauf Halbmarathon Zweiter !!

 

http://www.europamarathon.de



Nationales Juniorinnen Turnier

Am 19.05.2012 in Jena

 

Bei diesem Q-B Turnier des DFB gingen 92 Fechterinnen an den Start. Es wurden 14 Vorrunden ausgefochten aus denen sich 77 Fechterinen qualifizierten. Aus den nachfolgenden Zwischenrunden Qualifizierten sich 64 für den Direktausscheid.

Zielstellung für unsere Starterin Clara Schulz war, die 64 zu erreichen. In der ersten Runde schaffte es Clara mit zwei Siegen in die Zwischenrunde mit Platz 57 aufzusteigen.

In der Zwischenrunde reichten auch wieder zwei Siege für den Platz 55 und den Einstieg in den Direktausscheid der für den Einstieg in den 32`iger entscheidet.

Gegnerin war Thekla Bartel Tauberbischoffsheim, eine routinierte Fechterin, die im letzten Jahrgang der Junioren ist. Da hatte Clara keine Chance das Gefecht endete schon im ersten Durchgang mit 15 / 4 Punkten für Thekla.

Die Leistung von Clara konnte als gut eingeschätzt werden. Sie hat in allen Gefechten versucht ihre Möglichkeiten auszuschöpfen, Taktiken zu probieren und auch technisch sauber zu fechten. Bei diesem Turnier waren die besseren Plätze den echten Juniorinen vorbehalten. Es war aber doch eine wichtige Erfahrung für Clara und für mich als Trainer.

 

Gerhard Heinrich

Deutsche Meisterschaften A-Jugend Damen Degen

Am 12./13.05.2012 in Frankfurt / a.M.

 

Einzelmeisterschaft

 

96 Fechterinnen gingen an den Start, 12 wurden auf Grund der Platzierung in der Bundesrangliste von der Vorrunde befreit, die auch gleich als Einordnungsrunde für den

64 `ger Direktausscheid galt. 52 Fechterinnen mussten sich über die Vorrunden qualifizieren.

Startberechtigt von unseren Verein waren Laura Hepper und Clara Schulz .

Clara die eigentlich Florettfechterin ist, war als Nachrücker kurzfristig aufgestellt worden.

In der Vorrunde schaffte sie 2 Siege, doch leider reichte der Trefferindex nicht zum Aufstieg in den 64ìger Direktausscheid. Platz 67 war das Ergebnis. Laura sicherte sich mit 3 Siegen den sicheren Aufstieg in den 64`iger Direktausscheid, im ersten Gefecht gegen Farkas Bayer 04 Leverkusen die am Ende den 11.Platz belegte, gewann sie mit 15 zu 14 Punkten. Das nächste Gefecht gegen Esser Heidenheimer SB ( Platz 10 ) musste sie leider mit 08 /15 abgeben. Die zweite Niederlage und damit das Ende erhielt sie gegen Bittner vom Hemer TC mit 04 / 15 .

Platz 44 ist das Ergebnis mit dem ich zufrieden sein kann. Beide gehören in der Altersklasse

Zu den Jüngsten, die gerade das Alter erreicht haben.

Beide haben gezeigt was sie können und sich reichlich bemüht.

 

Mannschaftsmeisterschaft

 

Als Sachsenauswahl starteten unsere Degendamen Laura Hepper ,Clara Schulz, beide FeSV Görlitz und Djamila Crustewitz FC Leipzig.

Es gingen 17 Mannschaften an den Start, die in vier Vorrunden um die Teilnahme am 16 Team KO fochten.

Spannende Kämpfe mit knappen Ergebnissen schon in den Vorrunden verlangten den vollen Einsatz unserer Fechterinnen. So erreichten wir im ersten Mannschaftskampf gegen die Mannschaft von Bayern einen knappen Sieg mit 45 zu 44 Punkten. Im Weiteren gab es eine knappe Niederlage gegen Solingen mit 43 zu 44 Punkten. Anschließend wurde gegen Berlin wacker gekämpft, aber der Kampf mit 26 zu 44 Punkten verloren.

Der Aufstieg in den 16`er Direktausscheid mit dem 11. Platz bescherte uns TB Bieberach als Gegner. Diesen Kampf verloren unsere Damen mit 35 zu 45 Punkten. Das ergab auch den

11. Platz als Ergebnis.

Es ist ein sehr junges Team, das noch Jahre vor sich hat um sich in dieser Altersklasse zu beweisen. Sie haben gut gefochten und einen starken Teamgeist gezeigt.

 

Gerhard Heinrich

Die Fechter wieder im Kino !!

Am Sonntag, den 13. Mai war es endlich soweit: die Preview des

Kinderfilm "Hanni & Nanni 2" im Cinestar Filmpalast Görlitz.

Presse und Rundfunk hatten darauf neugierig gemacht, wurden doch vor

dem Film unter dem Motto;Fechten lernen, wie Hanni & Nanni",

Fechtdarbietungen des Fechtsportvereins Görlitz angekündigt. Herr

Dietrich begleitete die jungen Fechter, die eifrig Kostproben ihres

Könnens zeigten. An einem Informationstisch lagen Ausrüstungssachen,

die für diesen Sport notwendig sind. Ein junges Mädchen erklärte gern

den Unterschied zwischen Florett, Degen und Säbel.

Die Theaterleiterin, Angelika Würfel war so begeistert, dass sie selbst

eine Maske aufsetzte und sich die Fechthaltung zeigen ließ. Im Saal

musste Herr Dietrich dann viele Fragen zum Fechtsport beantworten.

Drei Mädchen aus dem Publikum hatten Glück und Mut; sie werden

demnächst an einem 4 wöchigen Schnupper-Fechtkurs teilnehmen (zur

Verfügung gestellt vom Fechtsportverein). Dem einzigen Mädchen unter

den Fechtern überreichte die Theaterleiterin das Buch zum Film. Groß

war die Freude bei den jungen Fechtsportlern, als sie als Dankeschön

für ihre Darbietungen mit Pepsi und Popcorn zur Vorpremiere eingeladen

wurden.

 

Eine gelungene Vorpremiere, die den Zuschauern und auch den

Fechtsportlern bestens gefallen hat.

Angelika Würfel Theaterleiterin 



Ostsachsenmeisterschaft Florett

Am 21.04.2012 in Weißwasser

 

Ein sportlicher Höhepunkt für unsere Nachwuchsfechter sind die Ostsachsen-Meisterschaften im Florettfechten. Traditionell wird dieses Turnier jährlich in Weißwasser durchgeführt.

Als Gaststarter traten noch Sportler aus Cottbus, Radeberg und auch polnische Sportler waren am Start. Der FeSV-Görlitz war mit sieben Sportlern angetreten. So war es vor allen bei den Schülern, die hier zum Teil Ihr erstes Turnier fechten durften, nach dem sie beim Hoppel-Poppelturnier in Görlitz ihre Turnierreifeprüfung bestanden hatten.

Bei den Bambinis Jahrgang 2003 u. jünger konnte Kilian Wirth mit nur zwei Niederlagen Platz 3 im Herrenflorett belegen.

Im Damenflorett belegte Antonina Golembiowski Platz 4.

Im Herrenflorett Jahrgang 2001 konnte Arne Baumgart mit dem zweiten Platz seine Turniererfahrung beweisen auf den Plätzen 5 folgte Clemens Schulz und Platz 6 erreichte Philipp Meier, beide sind unsere Neueinsteiger.

Im Damenflorett Jahrgang 2000 landete Babett Keitel auf dem zweiten Platz.

Bei der Jugend A Damenflorett startete nur Clara Schulz, sie musste sich,nach dem sie in der Vorrunde klar gesiegt hatte, im Finalgefecht Maike Peschka aus Spremberg beugen, Maike ist die Spitzenfechterin von Brandenburg. Platz 2 war das Ergebnis.

 

Gerhard Heinrich



Mitteleuropäische Meisterschaften im Degenfechten

01.04.2012 in Bautzen

 

Im Damendegen A-Jugend startete für unseren Verein Laura Hepper mit guten Erfolgsaussichten als amtierende Sachsenmeisterin. Die Vorrunde verlief viel versprechend mit nur einer Niederlage. So gelangte sie in der Einordnung auf Platz 4 und ging mit einem Freilos in den Direktausscheid. Nach einem eindeutigen Sieg 15/7 Punkten zog sie ins Viertelfinale ein. Nun musste sie gegen die Kämpferisch starke Laura Wiegant fechten. Ein Gefecht mit durchgehender Spannung. Bei 13/13 ging Laura Wiegant in Führung und besiegelte das Ende mit 15/13 Pumkten. So landete Laura auf Platz 8, da unglücklicher Weise die drei Fechterinnen die nach der Vorrunde vor Ihr waren ebenfalls das Viertelfinale verloren.

Im Herrendegen B-Jugend konnte Alfred Hänel sich über einen 11. Platz freuen.

Als Späteinsteiger hat er es recht schwer sich gegen die Fechter zu behaupten, die schon einige Jahre länger auf der Fechtbahn stehen. Er zeigte sich schon wesentlich konsequenter und durchsetzungsfähiger.

Herrendegen A-Jugend starteten Florian Röhle, dem diesmal nichts so recht gelingen wollte und der Neueinsteigen Fritz Rummler. Beide mussten sich mit den hinteren Plätzen zufrieden geben. Platz 34 für Röhle und 38 für Rummler waren das Ergebnis.

Es war ein großes und stark besetztes Turnier mit Beteiligung von Polen, Tschechien und den Ländern Sachsen, Brandenburg, Thüringen, Berlin und Sachsen-Anhalt

 

Gerhard Heinrich

Trainer



Hauptbelastungstag Florettfechten in Görlitz

31.03.2012

 

Am Samstag trafen sich die besten Nachwuchsfechter aus Sachsen mit Gästen aus Liberec in der Görlitzer Turnhalle zu einem gemeinsamen Training unter der Leitung des Trainers Olaf Kamratowski, Fachwart Florett im sächsischen Fechtverband.

Nach einer anspruchsvollen Erwärmung mit vielen koordinativen Raffinessen, die allen viel Spaß gemacht hat und den anwesenden Trainern neue Gedanken zu einen anspruchsvollen Training gab.

Anschließend sollten die Sportler bei einem bedingten Assaut ihre taktischen und technischen Fähigkeiten beweisen. Auch diese Aufgabe war für alle recht anspruchsvoll.

Bei einem abschließenden Wettkampf konnten die Sportler ihre Leistungsfähigkeit beweisen.

Clara Schulz, die einzige Görlitzer Fechterin musste sich mit einem Platz im Mittelfeld zufrieden geben.

Von den anwesenden Trainern wurde dieser Trainingstag als sehr erfolgreich eingeschätzt und ist als Vorbereitung für die Deutschen Meisterschaften der A und B Jugend mit Erfolg beendet worden.

 

Gerhard Heinrich



28.03.2012 Volleyball: Punktspiele Herren

Das war kein guter Abend für unsere Herren.

Gleich drei unserer Stammspieler mussten ersetzt werden. Dabei merkte man vor allem die Unsicherheit und fehlende Ruhe in den Aktionen.

Hervorzuheben ist, dass unser Frank, nach seiner langen Krankheit, wieder ein Spiel gemacht hat!

Neißetaler Ostritz Fecht-SV Görlitz I 2:0 4, 19
Fecht-SV Görlitz I SV Reichenbach I 1:2 22, -15, -11



International- Offene Landesmeisterschaften Sachsen-Anhalt

Am 03./04.März in Merseburg

 

Dieses Turnier wurde nur als Ranglisten –Turnier für Junioren und Aktive gewertet wenn der Start bei den Aktiven erfolgte. So starteten von unserem Verein in der Altersklasse A-Jugend die Damen Florettfechterinnen und die Herren-Degenfechter.

Im Damen-Florett gab es zwar keine Punkte auf der sächsischen Rangliste aber einen hervorragenden Sieg von Clara Schulz, die in einem eindeutigen Finalgefecht ihre Rivalin Djamila Crustewitz vom FCL-Leipzig mit 15/01 Punkten bezwang. Clara focht sich mit nur einer Niederlage durch den ganzen Wettkampf, diese Niederlage konnte sie aber im Halbfinale mit einem 15/08 Punkten ausgleichen.

Laura war an diesem Wettkampf vom Pech verfolgt und erreichte den Direktausscheid nicht.

Im Herren Degen der A-Jugend konnte diesmal Florian Röhle aus unserem Verein das Finale erreichen, musste sich aber mit Platz 7 zufrieden geben, nach einem harten Gefecht gegen den Turniersieger Eric Morgenstern.

Im Damen Degen der Aktiven versuchten sich die noch sehr jungen Fechterinnen Laura Hepper und Clara Schulz bei den Aktiven in der Hoffnung Punkte bei der Junioren-Rangliste zu erhalten.

Bei den Gefechten im Damendegen war es diesmal wieder Clara Schulz die unseren Verein am besten vertreten hat, sie verpasste den Einzug ins Finale knapp gegen Beate Schenkel die auf Grund der altersgemäßen Erfahrung den Sieg im Direktausscheid erreichte. Clara musste sich mit Platz 12 zufrieden geben.

Laura Hepper wurde auch in dieser Waffe vom Pech verfolgt und musste vorzeitig ausscheiden, obwohl sie technisch gute Leistungen zeigte, die sie aber nicht in Punkte verwandeln konnte.



03.-04.03.2012 Hoppel-Poppel-Turnier in Görlitz

An diesem Wochenende war unsere Halle sehr gut besucht.

Neben der Anfängerprüfung konnten sich Aktive in verschiedenen Altersklassen schöne Duelle liefern.

erste Bilder

 

Frühlingswetter lockt Fechtnachwuchs nach Görlitz

 

Trotz des frühlingshaften Wetters fanden am vergangenen Wochenende knapp 100 Fechter wieder den Weg in die Turnhalle der Grundschule Königshufen. Der Görlitzer Fechtsportverein richtete hier in der 21. Auflage sein traditionelles Nachwuchsturnier für Schüler und B-Jugendliche aus. Dank der Beteiligung von Sportlern aus Tschechien und Polen konnten die sächsischen Fechter nicht nur untereinander ihre Besten ermitteln, sondern auch internationale Luft schnuppern. Und diese Konkurrenz war hart, belegten doch die Fechter aus Wroclaw in den verschiedenen Altersklassen mehrfach vordere Plätze. Doch der sächsische Nachwuch schlug sich wacker und sammelte so manchen Punkt in der Landes-Rangliste, die zur Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in München und Dillingen notwendig sind.

 

Leider wurden die Sportler aus Thüringen, Sachsen-Anhalt und Berlin/Brandenburg vermisst. Die trieben sich z.T. auf eigenen Landesranglisten-Turnieren rum. Hier sollte mal eine engere Abstimmung unter den Landesverbänden erfolgen.



27.02.2012 Volleyball: Punktspiele Herren

Das war kein schöner Abend für unsere Herren!

Obwohl man sich gut in die Spiele gekämpft hatte, gingen beide Spiele im dritten Satz verlohren.

ISG Hagenwerder I Fecht-SV Görlitz I 2:1 22, -20, 12
Fecht-SV Görlitz I SV Schönau-Berzdorf I 1:2 22, -13, -10



10.02.2012 Volleyball: Punktspiele Herren

Bei den Punktspielen am 10.02. kamen unsere Männer nur teilweise an die guten Leistungen der vergangenen Spiele heran.

Zwar konnten wir uns zwischenzeitlich steigern, doch es reichte in zwei 3-Satz-Spielen nur zu einem Sieg.

SV Reichenbach I Fecht-SV Görlitz I 1:2 13, -26, -4
Fecht-SV Görlitz I SV Koweg Görlitz II 1:2 -16, 17, -8



28.01.212 Volleyball: Punktspiel Damen

Bei den heutigen Heimspielen haben unsere Damen Punkte verschenkt. Im ersten Spiel lief im vierten Satz alles für sie. Die Mädchen aus Herrnhut konnten den Satz aber noch drehen und das Spiel gewinnen.

Im zweiten Spiel lief es dann besser. Klar konnte es mit 3:0 gewonnen werden.

14.01.2012 Ostsachsencup

Am Sonnabend, den 14.01.12, trafen sich in der Turnhalle „Am Windmühlenweg“ 25 Fechter aus Weißwasser, Bautzen, Bischofswerda und Görlitz zu einem gemeinsamen Training mit anschließendem Wettkampf.

Im Vordergrund stand diesmal nicht, den ersten Platz zu belegen, sondern einmal mit anderen Fechtern zu trainieren und sich mit ihnen zu messen. Dabei waren alle Altersklassen und alle Entwicklungsstufen vom „Anfänger“ bis zum“ Profi“ vertreten. Nach einer gemeinsamen Erwärmung und Beinarbeit trennten sich die Florett– und Degenfechter zu speziellen Partnerübungen.

 

Besonderer Dank gilt den Eltern der Görlitzer Fechter, welche ein leckeres Mittagessen bereiteten und bei der Durchführung des Trainingstages tatkräftig halfen. In der Hoffnung, dass es allen gefallen hat, wünschen wir uns eine baldige Wiederholung.

Bilder

14.01.2012 Volleyball: Punktspiel Damen

Nach einem überzeugenden Auftakt, bei dem unsere Damen zwei Sätze gewinnen konnten, brauchten wir einen fünften Satz, um das Spiel für uns zu entscheiden.

VV Zittau 09 V Jugend Fecht-SV Görlitz I 2:3 -19, -20, 15, 15, -9



12.01.2012 Volleyball: Punktspiele Herren

Die Mannschaft hat schön gekämpft und das Beste herausgeholt.

Gegen den VfB III konnten wir in drei Sätzen gewinnden. Das Spiel gegen CVJM ging in den Sätzen jeweils mit zwei Punkten Unterschied verloren.

37 18:45 Fecht-SV Görlitz I VfB Görlitz III 2:1 -24, 21, 11
38 18:45 Fecht-SV Görlitz I CVJM Görlitz 0:2 -23, -24
39 18:45 VfB Görlitz III CVJM Görlitz 1:2 -21, 31, -14



07. / 08.01.2012 Stadtwerke-Cup Saalfeld

Am ersten Januarwochenende fand in Saalfeld zum 12. Mal das Turnier um den Pokal der Stadtwerke im Degenfechten statt. Am Samstag standen die Gefechte der B-Jugend auf dem Programm. Für den Fechtsportverein Görlitz war Alfred Hähnel am Start. Trotz seiner geringen Wettkampfpraxis schaffte er es bis in die Finalrunde und belegte am Ende einen beachtlichen siebenten Platz.

Im A-Jugend-Wettbewerb am Sonntag schafften es Alfred Hähnel und Florian Röhle in die Runde der besten 32 Starter, schieden dort aber trotz großen Kampfes aus. Besser lief es bei den Damen für Laura Hepper. In den zwei Vorrunden gewann sie sieben von zehn Gefechten und kam damit problemlos in den 16er Direktausscheid. Im Achtelfinale zeigte sie eine konzentrierte Leistung und erreichte die Finalrunde. Trotz starker Gegenwehr verlor sie knapp gegen die spätere Finalistin Paula Kroll vom Fechtclub Leipzig. Bei einem Starterfeld von mehr als 20 Fechterinnen belegte Laura einen guten sechsten Platz und kam so ihrem Ziel, der Teilnahme an den deutschen A-Jugendmeisterschaften im Mai, ein großes Stück näher.

Hier finden Sie uns:

Sporthalle

Am Windmühlenweg

Görlitz

Anfahrt

Postadresse:

Fechtsportverein Görlitz e.V.
Reichertstr. 22
02826 Görlitz

unterstützt von

Sie wollen Mitglied werden?

ACHTUNG !

 

Trainingszeit für Kinder

Dienstag 17:00-19:00

Donnerstag 17:00-19:00

 

 

Wer Interesse an unseren Sportarten hat, ist zu den jeweiligen Trainingszeiten gern gesehen !

Ankündigungen Turniere Fechten

eigene Ausschreibungen

 

Seniorencup 08.09.2018

 

Turnieranmeldung

( turniere@fechten-goerlitz.de )

Aktuelles

 
Volleyball: 17.11.18 Punktspiele Damenl
Fechten: 10.11.18 Schülerturnier in Chemnitz
Fechten: Juni18 Karl-May-Pokal in Radebeul
Fechten: 26.06.18 unser Verein auf der "Sport Frei 2018" in Löbau
Fechten: 28./29.04.18 Deutsche Meisterschaft in Heidenheim
Fechten: 21.04.18 Hoppel-Poppel in Görlitz

gestartet am 08.11.2011

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Fechtsportverein Görlitz e.V.