Fechtsportverein Görlitz e.V.
Fechtsportverein Görlitz e.V.

Weihnachtsfechten am 28.12.2017

Zwischen Weihnachten und Silvester trafen sich 24 aktive Fechter, "Kenner der Szene" und Freunde zum Weihnachtsfechten des Fechtsportverein Görlitz e.V..

In acht Teams mit je einem Aktiven, Kenner und Freund fand ein Wettkampf statt, bei dem der Spaß im Vordergrund stand.

Im Stafette-Modus trafen zunächst die Aktiven aufeinander, gefolgt von den Kennern. Am Ende hatten die Freunde die Möglichkeit die Wende für das Team auszufechten.

Es war insgesamt ein gelungener Abend.

Stadtwerke -Pokal 16./17.12.2017 in Saalfeld

Am Wochenende starteten die Fechterinnen Katja Eif, Kimberly Walther und der Fechter Alexander Tettenborn in Saalfeld zum 8. Ranglistenturnier des Sächsischen Fechtverbandes. Dieses Turnier ist auch Ranglistenturnier für Thüringen und Sachsen-Anhalt.

Katja Eif gelang es die Einordnungsrunde ohne Niederlage zu bestreiten, im Viertelfinale konnte sie das Gefecht mit 10 zu 2 Punkten gegen Tessa Herrmann aus Radebeul gewinnen. Auch das Gefecht im Halbfinale konnte sie für sich gegen Emma Thiele aus Oschatz mit 10 zu 5  Punkten entscheiden. Im Finale musste sie sich Celine Stumpf aus Saalfeld mit 7 zu 10 Punkten beugen. Sie beendete somit das Turnier mit dem 2. Platz, ihren bisher  größten Erfolg.

Kimberly Walther  konnte sich nach einer  Vorrunde, die etwas verhalten anfing, ins Halbfinale kämpfen.  Sie hat dann aber mit einem klaren Sieg mit 10 zu 1 Punkten gegen Judith Zimmermann aus Leipzig das Finale erreicht. Auch im  Finale gegen Josie Rösler  aus Leipzig bestimmte sie das Gefecht. Mit einem Sieg von  10 zu 3 Punkten gewann sie klar das Turnier in Ihrer Altersklasse.

Auch Alexander wollte da nicht hinten anstehen. Er qualifizierte sich über die Vorrunde mit 3 Siegen in das Viertelfinale. Das Gefecht gegen Clemenc Hildebrand vom Fechtzentrum Halle bestritt er mit 10 zu 6 Punkten für sich.  Im Halbfinale gab es ein recht spannendes  Gefecht gegen Bertil Petersen aus Altenburg. Mit 9 zu 10 Punkten verfehlte Alexander den Einzug in das Finale. Der dritte Platz für Alexander lässt auf weitere Erfolge hoffen. Er hat damit auch den Anschluss an die Spitze gefunden.

Das Turnier war für die Görlitzer Degen Jugend ein voller Erfolg, so dass wir mit Zuversicht in das neue Kalenderjahr gehen können.

Allstar Deutschland Challenge Heidelberg

Am 14.10.2017 trafen sich die besten Fechterinnen und Fechter der Altersklasse U 14 um das erste Ranglistenturnier der Bundesrepublik Deutschland auszufechten. Der FeSV-Görlitz schickte zwei Fechterinnen im Damen Degen , Katja Eif Jg. 2004 und Kimberly Walther Jg. 2005, zu diesen Turnier.

Die Vorrunde bestanden sie nur mit mäßigen Erfolg, Katja mit einem Sieg von 6 Gefechten und Kimberly mit 2 Siegen, wobei sie auch Niederlagen mit  5 zu 4 Punkten einstecken mussten.

Die Zwischenrunde verlief wesentlich erfolgreicher, beide gewannen  4 von 6 Gefechten .

Beim Direktausscheid verlor Katja gegen Umminger, Laura aus Tauberbischoffsheim mit 6 zu 10 Punkten und Kimberly gegen Schulz, Marie knapp mit 8 zu 10 Punkten. Damit verpassten sie den Einzug in die besten 32.

Die Platzierung wurde im Direktausscheid weiter ausgefochten, so konnte Kimberly mit zwei weiteren Siegen um den Platz 33 kämpfen, musste aber eine 9 zu 10 Niederlage gegen Fischer, Julia vom OFC Bonn einstecken. Platz 36 war das Ergebnis der Gesamtrangliste. Da in dieser Altersklasse die Jahrgänge getrennt gewertet werden bedeutet das für Kimberly Platz 7 in der Bundesrangliste.

Katja gelang noch ein Sieg in der Gruppe 33 bis 64 und erreichte so den Platz 45 nach zwei weiteren Niederlagen. In der Bundesrangliste U14 Jg. 2004 ergibt das den 33. Platz.

Das Turnier war sehr anstrengend durch die vielen Gefechte, wird aber den Sportlern ein schönes Erlebnis sein.

Mit dem Ergebnis können beide auch sehr zufrieden sein, sie haben gut gefochten und sich viel Mühe gegeben. 

Kleiner weißer Bär, Berlin am 30.09.2017 

Kimberly Walther auch mit dem Degen wieder vorn.

Am Samstag den 30.09.2017 trafen sich in Berlin auch die Degenfechterinnen und -fechter zum traditionsreichen Wettkampf „ Kleiner Weißer Bär“ um die Besten zu ermitteln.

Das ist auch ein Ranglistenturnier des Sächsischen Fechtverbandes. Sso kann man sich wertvolle Punkte holen.

Kimberly Walther vom FeSV Görlitz konnte in Ihrer Altersklasse U 14 jüngerer Jahrgang das Turnier gewinnen und zeigen, dass sie auch mit dem Degen gut zurecht kommt.

Schon in der Einordnungsrunde gewann sie 5 von 6 Gefechten. Ein Gefecht verlor sie nur knapp mit 4 zu 5 Punkten und kam als 2. Platzierte in das Viertelfinale. Das erste Gefecht im Direktausscheid gewann sie gegen Naumann Josy vom FC Leipzig mit 10 zu 0 Punkten. Im Halbfinale musste sie gegen Ruß Samanta Virginia vom PSV-Berlin fechten und gewann das Gefecht mit 10 zu 5 Punkten. Das Finale gegen Miele Liesa Maria vom PSV – Berlin konnte sie mit 10 zu 7 Punkten für sich entscheiden.

Bei den U 14 Damen Degen älterer Jahrgang startete für den FeSV-Görlitz  Katja Eif .

In der Einordnungsrunde schaffte sie drei  Siege. Daher musste sie schon im Viertelfinale gegen die Drittplazierte Linda Segura vom FC Oschatz fechten, der sie klar 5 zu 10 Punkten unterlegen war. Platz 5 ist bei diesem Turnier kein schlechtes Ergebnis.

Bei den Schülern startete im Herren Degen für den FeSV-Görlitz Elias Luca Ewers.

Luca konnte sich gegen die Tschechischen Sportfreunde, die das Feld bestimmten leider nicht durchsetzen.

Er erreichte das Sechser Finale nicht und landete auf dem 8. Platz.

Für Luca war das ein Schnupperwettkamp, er trainiert noch ausschließlich mit dem Florett. Damit hoffen wir auf den nächsten Wettkampf in Potsdam.

Dieses Turnier können wir als Erfolgreich für unseren Verein abrechnen und es zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Chemnitzer Schülerturnier 2017

Am Samstag, den 09.09.2017 fand in Chemnitz das traditionelle Schülerturnier statt.

Für den FeSV-Görlitz startete als einziger  Vertreter Elias Luca Ewers .

15 Starter in seiner Altersklasse, Schüler mittlerer und älterer Jahrgang, traten in die Gefechte.

Vor und Zwischenrunde wurden zu je 5 Fechtern durchgeführt. Danach ging es in  den sechzehner Direktausscheid.

Luca beendete die Vor und Zwischenrunde mit nur einer Niederlage von 4 Gefechten und ging mit Platz 4 in den Direktausscheid.

Im ersten Gefecht besiegte er  Tim Retzbach vom PSV Chemnitz mit 10 zu 3 Punkten. Im Viertelfinale musste er sich gegen Hauke Domenik vom FC Radebeul  mit 5 zu 10 Punkten geschlagen geben und verpasste somit das Halbfinale.  Platz 5 war das Ergebnis.

Bei Luca ist ein kontinuierlicher Leistungsanstieg zu verzeichnen. Er kann sich schon in die Spitze Sachsens  einordnen. So können wir auf weitere gute Ergebnisse hoffen.

Bilder vom Seniorencup 2017

26. Internationaler Görlitzer Seniorencup 2017
in den Waffen Damen- und Herrenflorett sowie Damen- und Herrendegen
Fechterinnen und Fechter der Altersklassen AK I bis AK IV
sowie der Sonderklasse (Jahrgänge 1978 – 1997)
09. September 2017
Turnhalle der Grundschule Königshufen,Windmühlenweg 6-8, Görlitz

Erzgebirgs CUP 2017

Erfolgreicher Start in die neue Saison der Görlitzer Fechterinnen

 

Am Sonntag den  03. September  trafen sich Sachsens Degenfechter- und Fechterinnen zum Erzgebirgs CUP in Stollberg.

Für den Fechtsportverein Görlitz e.V. starteten Katja Eif  U 14 älterer Jahrgang und Kimberly Walther U 14 jüngerer Jahrgang.  Beide haben bis jetzt Florettfechten trainiert so dass sie sich nun umstellen mussten. Für Kimberly war die Umstellung besonders schwierig, im Schülerbereich wird mit einer wesentlich kürzeren und leichteren Waffe  gekämpft. Nun durch den Einstieg in die Jugendklasse sind die richtigen Waffen vorgeschrieben. Dazu kommt, dass der Degen nochmal mit 750 g gegenüber dem Florett 500 g wesentlich schwerer ist und auch schwerer zu führen ist.

Trotzdem ging alles gut. Ddie Vorrunde beendete Kimberly mit dem 1. Platz und Katja mit dem 4.

Die Zwischenrunde beendete Kimberly mit dem 2. Und Katja wieder mit dem 4. Platz.

Im achter Direktausscheid musste Katja gegen Luise Ziegler vom FCL fechten und verlor das Gefecht gegen die nachher Dritte mit 8 zu 10 Punkten.

Besser lief es für Kimberly. Sie konnte das erste Gefecht im Direktausscheid für sich mit 10 zu 1 Punkten entscheiden. Im Habfinale traf sie auf die spätere Siegerin  Emily Frommolt vom FCL nach einem harten Gefecht in dem sich beide nichts schenkten, musste sich Kimberly beugen und verlor das Gefecht mit 8 zu 10 Punkten. Da beide Altersklassen nicht getrennt gefochten  haben und auch nicht gewertet wurden, war das für Kimberly ein besonderer Erfolg.

Das Ergebnis zeigt, dass die Görlitzer Fechter eine sehr gute Ausbildung erhalten.

Sächsische Landesmeisterschaften Florettechten der Schüler

Am 17. Juni 2017 in Dresden

Zwei Goldmedalien für Kimberly

Am Wochenende fanden in Dresden die Sächsischen Landesmeisterschaften im Florettfechten der Schüler statt. Für den FeSV- Görlitz starteten nur im Damenflorett  Kimberly Walther, und im Herren Florett Luka Elias Evers . Die Meisterschaften wurden im Rahmen der Landesjugendspiele  im Einzelfechten und im Mannschaftsfechten durchgeführt.

Im Damenflorett Einzelfechten konnte sich Kimberly Walther in der Vorrunde mit wenigen erhaltenen Treffern durchsetzen. Im Direktausscheid, Viertelfinale gegen Schlautmann, Josefine vom FC Radebeul  setzte sie sich mit 10 zu 3 Punkten sicher durch. Auch das Halbfinale lief ohne Konflikte für Kimberly gegen Gamke, Ella vom  TV Markleeberg mit 10 zu 4 Punkten. Das Finale gegen Merle Rosenstengel endete mit 10 zu 6 Punkten für Kimberly. Damit gewann sie Gold! Es war der der dritte Turniersieg in Folge in diesem Jahr. So beendet sie Ihre Laufbahn bei den Schülern als unangefochtene Siegerin.

Bei dem Mannschaftsfechten der Damen wurde eine Kampfgemeinschaft mit Weißwasser und Chemntz gebildet. Mit Kimberly und Merle war der Sieg dieser Mannschaft programmiert, sie ließen den anderen Mannschaften keine Chance. Trotzdem waren es immer wieder spanende Kämpfe, die den Sportlern alles abforderten. Im Finale gegen die Kampfgemeinschaft Leipzig Markleeberg  konnten unsere Fechterinnen mit 45 zu 27 Punkten den Sieg erringen. Für Kimberly war es das zweite Gold an diesem Tag.

Im Herren Florett startete Luca Elias Evers für den FeSV-Görlitz. Luca ist n dieser Altersklasse einer der Jüngsten und hat es natürlich schwer  sich gegen die Älteren durchzusetzen. Die Vorrunde, als zweiter in seiner Runde, war schon ein gutes Ergebnis. Leider verpasste er  den Sprung in das Halbfinale knapp und erreichte so den fünften Platz. Es war eine gute Leistung! Er war mit Abstand der Beste aus dem Jüngeren Jahrgang. Das ist eine gute Basis für das nächste Jahr.

Im Mannschaftsfechten Herrenflorett wurde auch wieder eine Kampfgemeinschaft mit Ölsnitz und Schkeuditz  gebildet. Durch den Ölsnitzer Janek Stein, Gewinner im Einzelfechten, war eine gute Basis geschaffen. Der  erste Kampf gegen Dresden 2 endete mit 45 zu 4 Punkten. Das war ein guter Start. Den Kampf um das Halbfinale gegen Dresdner FC 1 musste sich unsere Mannschaft mit 39 zu 40 Punkten nach Zeitabbruch geschlagen geben. Es war ein Mannschaftskampf der vom ganzen Team alles forderte.

So konnte unsere Mannschaft noch um den fünften Platz gegen den FC Leipzig fechten. Dabei zeigte die Mannschaft ein ausgeglichenes Bild. Jeder machte seine 5 Punkte in den 3 Minuten, mit einem Endergebnis von 45 zu 27 Punkten .

Es war ein Erfolgreicher Wettkampf für unseren Verein, die Sportler können Stolz auf Ihre Ergebnisse sein.

8. Radebeuler Fechtcup

Am 03./04 Juni 17

Kimberly Walter gewinnt zweites Turnier in Folge, Luca Elias Ewers auf Platz 1

Das Turnier ist ein Turnier für alle Altersklassen in allen Waffen ( Florett, Säbel und Degen ) da es kein Ranglistenturnier für Schüler und Jugendliche ist, ist es als Trainingsturnier interessant.

Vor allen bei den Schülern, wo die Mädchen und Jungen gemeinsam fechten, aber dann getrennt gewertet werden. Zu diesem Turnier kommen Sportler aus allen Teilen der Bundesrepublik, so dass auch Gegner aufeinander treffen, die sich noch nicht kennen.

Im Damenflorett startete Kimberly Walter für den FeSV-Görlitz in der Altersklasse Schüler, 2006 2005. Dabei gelang es ihr wieder einmal ohne Niederlage durch alle Runden zu kommen. Selbst die Jungen hatten keine Chance, die Ihr voriges Jahr noch zu schaffen machten. Damit war ihr zweiter Turniersieg in Folge, nach dem Sieg beim Hoppel-Poppel-Turnier in Görlitz, in diesem Jahr perfekt.

Im Damenflorett der Altersklasse B-Jugend ( U 14) startete Lilli Träger, sie kam gut durch die Vorrunde und erreichte nach einem spannenden Finale den 3. Platz, auch sie ließ sich von den Jungen nicht beeindrucken.

Herrenflorett Schüler: Luca Elias Ewers schaffte seinen ersten Turniersieg. Nach Anlaufschwierigkeiten in der Vorrunde steigerte er sich und konnte in der Endrunde nicht mehr aufgehalten werden. Eer gewann das Turnier und bestach  mit guten technisch taktischen Leistungen.

Herren Degen Schüler: Luca Elias Ewers versuchte den Erfolg vom Vortag in Florett zu wiederholen. Er schaffte es auch in die Finalrunde, musste da aber Niederlagen einstecken und sich mit dem 6. Platz zufrieden geben.

Herrendegen Junioren: Florian Röhle startete in dieser Altersklasse, die zusammen mit den Aktiven fochten. Das war für Florian nicht ganz leicht. Mit dem 3. Platz konnte er dann doch noch punkten.

Dieses hervorragendes  Ergebnis bezeugt die gute kontinuierliche Arbeit des Trainer Teams des FeSV-Görlitz und lässt uns auf gute Ergebnisse bei den Mitteldeutschen Meisterschaften der Schüler im Florett Fechten am 11.06. und den Sächsischen Landesmeisterschaften Florett am 17.06.2017 in Dresden hoffen.

Deutsche Meisterschaften im Fechten der Altersklasse Jugend B

Florettfechten in Halle

Degenfechten in Neheim   am 27./28,05.2017 

Vom FeSv-Görlitz e.V.  hatten sich die Fechterinnen Katja Eif  im Florettfechten und Lilli Träger im Degenfechten für die sächsische Auswahl auf Grund Ihrer Platzierung in der sächsischen Rangliste qualifiziert. Für beide ist es die zweite Wettkampfsaison. So ist diese Platzierung schon erstaunlich und auf Ihren Fleiß und hohe Einsatzbereitschaft zurück zu führen.

Im Florettfechten startete Katja Eif FeSV- Görlitz

Katja startete eine hervorragende Vorrunde. Sie gewann 4 von 5 Gefechten, die meisten mit wenigen erhaltenen Treffern. Die  Vorrunde schloss sie mit Platz 12 der Gesamtrangliste ab.

Leider war die Pause sehr gering und es ging sofort in die Zwischenrunde, bei der es um den Aufstieg in den Direktausscheid der besten 32 ging. Das erste Gefecht gegen Holland-Cunz, Luca vom SV Mannheim, die spätere Bronze Medaillen Gewinnerin, brachte sie aus dem Konzept. Sie gewann nur noch das letzte Gefecht, allerdings ohne Gegentreffer. Ein Sieg reichte nicht für den Aufstieg.

Platz 44 von 63 Fechterinnen war das Ergebnis.

Am Sonntag bei den Mannschaftskämpfen war Katja in der 2. Sachsenmannschaft mit aufgestellt.

In der ersten Mannschaft wurden für Sachsen die Fechterinnen des älteren Jahrgangs eingeteilt.

Die Mannschaft, die  aus 4 Sportlerinnen bestand setzte sich auch aus vier Vereinen zusammen, die aber schnell zu einer Mannschaft zusammen wuchsen. In der Vorrunde konnten wir zwei Mannschaftssiege gegen Niedersachsen und Nordrhein 2 verbuchen, und eine Niederlage gegen Brandenburg. Das reichte für den Direktausscheid der besten 16. Gegner war Westfalen  mit 19 zu 45 Punkten mussten wir uns zufrieden geben, gegen eine Mannschaft, die später den 3. Platz erreichte.

Im Degenfechten startete Lilli Träger vom FeSV-Görlitz

Lilli ist erst kurze Zeit dabei und muss aber bei dem älteren Jahrgang Jugend B starten. Sie hat es daher besonders schwer gegen die Sportler zu fechten, die zum Teil schon fünf Jahre länger im Wettkampfbetrieb sind. Ttrotzdem ist ihr die Qualifikation gelungen.

Bei den Meisterschaft hatte sie ein wenig Pech. Vier von fünf Gefechten verlor sie mit nur einem Treffer Rückstand. Dadurch konnte sie die Zwischenrunde nicht erreichen. Glück gehört halt auch dazu. Platz 59 von den 63 qualifizierten Startern ist das Resultat.

Für die beiden Sportlerinnen war die Teilnahme schon ein Erlebnis, sie haben auch gut gefochten. Denn, wer dort starten durfte kann fechten.

Volleyball Punktspiele Herren

Am 21.03.17 traten unsere Herren zu den letzten Puktspielen der Saison an.

Auf Grund der bisher gespielten Spiele war kein großer Wurf mehr möglich. Das Team wollte sich mit einer guten Leistung verabschieden.

Das gelang auch sehr gut. Gegen die zweite Mannschaft von Koweg, die über die gesamte Spielzeit nur einen Satz gewinnen konnte (und das gegen uns), ging das Spiel kar mit 2:0 (10; 13) aus.

Im zweiten Spiel gegen VfBII sah es ähnlich gut aus. Auch hier gewannen unsere Männer klar mit 2:0 (11; 10)

Internationaler Königspokal am 18./19.03.2017  in Halle

Teilnehmer vom FeSV-Görlitz  Katja Eif B-Jugend j und Lilli Träger B-Jugend.

Katja hatte das Pech gleich in eine 7`ner Vorrunde zu starten, die auch sehr stark besetzt war. Trotz Kampfgeist reichten ihre Wettkampferfahrungen nicht aus. Sie musste in der ersten Runde mit einem Sieg ausscheiden. Zwei Gefechte hatte sie mit 4 zu 5 Punkten abgegeben, schade.

Lilli konnte sich in der Vorrunde und in der Zwischenrunde mit je zwei Siegen in den 16èr Direktausscheid qualifizieren, hatte dann das Pech gegen die deutsche Vizemeisterin Katkay Sinem zu fechten, da reichte Ihre einjährige Erfahrung nicht aus. Simen gewann dann auch das Turnier.

Der Wettkampf hat gezeigt, dass unsere Mädels sich schon gut entwickelt haben, aber da sie beide erst ein Jahr im Wettkampfbetrieb sind fehlt es an Erfahrung und Selbstsicherheit. In Halle treffen sich schon immer sehr gute Fechter und Fechterinnen aus der ganzen Bundesrepublik und Japan.

Kurzbericht Sachsenmeisterschaft Florett

Am 04.03. in Oschatz

Für den FeSV-Görlitz starteten Lilli Träger und Katja Eif, beide fechten erst seit einem Jahr bei Wettkämpfen mit. Nach einer relativ guten Vorrunde, bei der beide mit zwei Siegen weiter gingen, konnten aber beide im Direktausscheid nicht bestehen. 14. Platz für Katja und 15 Platz für Lilli war das Ergebnis. Beide bemühten sich mit guten kämpferischen Gefechten das Beste zu geben, aber Erfahrung und Selbstsicherheit fehlten beiden noch.

Für den Mannschaftskampf bildeten wir eine Kampfgemeinschaft mit Emma Rosenstengel aus Weißwasser. Den ersten Kampf gegen Radebeul 2 konnten wir sicher mit 45 zu 16 Punkten entscheiden. Der zweite Mannschaftskampf gegen Radebeul 1, die nach einer Pause durch Freilos ausgeruht angetreten sind, fing bis zum 20. Punkt ausgeglichen an. Aber dann riss der Faden. Nur Lilli konnte noch Punkten. Der Kampf endete mit 25 zu 45 Punkten für Radebeul.

Der Kampf um den 3. und 4. Platz gegen Leipzig kostete unseren Mädchen die letzte Kraft, obwohl sie nicht aufgaben, konnten sie den Kampf nicht für sich entscheiden mit 45 zu 24 Punkten siegten die Leipziger klar und unsere Mädchen konnten sich trotzdem über den 4. Platz von 6 Mannschaften  freuen.

Volleyball Punktspiele Damen

Am 18.03.17 spielten unsere Damen zwei Spiele auswärts.

Das erste Spiel gegen den GTV 1847 Görlitz wurde klar 3:0 gewonnen (23, 13,10).

Im zweiten Spiel gegen die Jugend des VV Zittau 09 wurde das Ergebnis ebenso deutlich. Hier leisteten sich die Mädels nur im (nicht entscheidenden) dritten Satz einige Unkonzentiertheiten. Das Spiel wurde abe 3:0 (9, 11, 22) gewonnen.

Sächsische Landesmeisterschaften im Degenfechten

Lilli Träger verpasst um einen Punkt einen Platz auf dem Podest

Am 05. Februar 2017 wurden in Stollberg die Sächsischen Landesmeisterschaften im Damen und Herrendegenfechten in den verschiedenen Altersklassen  durchgeführt.

Der Fechtsportverein-Görlitz war mit zwei Damendegen Fechterinnen in der Altersklasse Jugend B, U 14 Jahren vertreten. Beide sind noch unerfahren. Ees war der zweite Wettkampf den sie im Degenfechten bestritten.

Beide gaben Ihr Bestes, in der Vorrunde gewann Lilli Träger 2 Gefechte von 5, Katja Eif gelang nur ein Sieg. Mit den Platzierungen nach der Vorrunde (Platz 7 für Lilli und Platz 10 für Katja) trafen beide im Direktausscheid zum Viertelfinale aufeinander. Lilli konnte das Gefecht mit 10 zu 4 Treffern für sich entscheiden.

Das nächste Gefecht gegen Amelie Herz vom FCL Leipzig, eine wettkampferprobte Degenfechterin wurde richtig spannend. Es erfolgte nach jeden Treffer von Amelie ein Gegentreffer von Lilli. Am Ende ging das Gefecht mit 10 zu 9 Treffern für Amelie aus. So war der Einzug ins Halbfinale für Lilli verloren. Es war aber ein schönes Gefecht, das zeigte, was man noch erwarten kann.

Im Mannschaftsfechten schlossen wir uns mit Weißwasser zu einer Kampfgemeinschaft zusammen. Da nur drei Mannschaften gemeldet hatten, wurde ein vierer Finale ausgefochten und mit einem Freilos ausgefochten. Das Freilos erhielt die Kampfgemeinschaft Bad Elster, Bischofswerda, Oschatz. So musste unsere Mannschaft gegen Leipzig um den 3. Platz fechten. Da auch Weißwasser mit zwei unerfahrenen Fechterinnen die Mannschaft komplettierte, war unsere Kampfgemeinschaft den erfahrenen Leipzigern nicht gewachsen. Sie durfte aber die Bronzemedaille in Empfang nehmen. Alle haben sich nach Kräften gewehrt. Das Ergebnis war 45 zu 29 Punkte für Leipzig.

Beide Mädchen haben sich bemüht das Beste zu zeigen. Ihnen fehlt in erster Linie die Erfahrung und Sicherheit, die man sich nur in Wettkämpfen erarbeiten kann. So kann man hoffen, dass sich in den nächsten Wettkämpfen auch der Erfolg einstellt.

Volleyball Punktspiele Herren

Am 24.01.17 hatte unsere Volleybal Männermannschaft zu den ersten Punktspielen 2017 in die eigene Halle eingeladen.

Die Gegner waren der GTV1847 und SV Reichenbach.

Neben dem bekannten Ausfall eines Spielers, fiel am Spieltag ein wichtiger Stammspieler wegen Krankheit aus. So musste die Mannschaft ohne zwei gesetzte Spieler auskommen.

 

Auch die Gegner hatten personelle Probleme.

Das erste Spiel gegen den GTV konnte unsere Mannschaft sicher für sich gestalten. 2:0 (14; 14)

Das Spiel gegen Reichenbach war schon von dem bisherigen Saisonverlauf etwas ganz Anderes.

Reichenbach bestimmte den ersten Satz. Das Ergebnis war knapp. Im zweiten Satz änderten sich die Erfolgsmomente. Hier konnte unsere Mannschaft knapp gewinnen.

Der Entscheidungssatz musste her. Bis zum Seitenwechsel lag die Mannschaft vorn (8:6). Doch am Ende reichte das Glück nicht. Das Spiel ging 1:2 verloren. (-21; 22;-12)

 

Leipziger Schülerturnier 2017

Bronze für Kimberly Walther FeSV-Görlitz e.V.

 

Am Samstag den 14.01.2017 trafen sich die 23 besten Damenflorett Fechterinnen aus Sachsen und Thüringen in Leipzig Mölkau in der Altersklasse Schüler Jahrgang 2005/2006.

Für den FeSV-Görlitz e.V. startete Kimberly Walther, die durch die vorherigen Wettkampfergebnisse eine der Favoriten war.

In der Vorrunde wurde sie dieser Rolle gerecht ohne einen Gegentreffer zu  erhalten, gewann sie alle fünf Gefechte und beendete diese Runde als Erste. Gegebene Treffer 25 erhalten 0.

In der Zwischenrunde gewann sie auch alle Gefechte, und erhielt in vier Gefechten 3 Gegentreffer.

Da sie leider in der Runde mit fünf Teilnehmern gesetzt war wirkte sich das in der Setzliste für den Direktausscheid aus sie wurde auf Platz 3 hinter Hoffmann, Lina vom TSV Weimar und Oehler, Sophia vom FSC Nordhausen gesetzt.

Im Direktausscheid gewann Kimberly das erste Gefecht mit 10 zu 3 Punkten gegen Greta Garant vom FC Jena. Das zweite Gefecht konnte Kimberly mit 10 zu 0 Punkten für sich entscheiden.

Im Halbfinale traf Kimberly auf Sophia Oehler, die sich schon beim letzten Wettkampf als Angstgegner erwiesen hat. Beide hatten Respekt vor einander, so wurde das Gefecht nach Ablauf der Zeit, 2 x 3 min, abgerochen.  Sophia Oehler konnte es für sich entscheiden mit 6 zu 1 Punkten.

Kimberly musste sich mit der Bronze Medaille zufrieden geben.

Kimberly hat den ganzen Wettkampf klar und überzeugend gefochten und kann mit dem Ergebnis  sehr zufrieden sein.

Hier finden Sie uns:

Sporthalle

Am Windmühlenweg

Görlitz

Anfahrt

Postadresse:

Fechtsportverein Görlitz e.V.
Reichertstr. 22
02826 Görlitz

unterstützt von

Sie wollen Mitglied werden?

ACHTUNG !

 

Trainingszeit für Kinder

Dienstag 17:00-19:00

Donnerstag 17:00-19:00

 

 

Wer Interesse an unseren Sportarten hat, ist zu den jeweiligen Trainingszeiten gern gesehen !

Ankündigungen Turniere Fechten

eigene Ausschreibungen

 

Seniorencup 09.09.2017

 

Turnieranmeldung

( turniere@fechten-goerlitz.de )

Aktuelles

 
Fechten: 28.12.17 Weihnachtsfechten
Fechten: 14.10.17 Allstar Deutschland Challenge
Fechten: 30.09.17 Kleiner Weißr Bär - Berlin
Fechten: 09.09.17 Chemnitzer Schülerturnier
Fechten: Fotos vom Seniorencup
Fechten: 03.09.17 Erzgebirgscup
Fechten: 17.06.17 SLM Florett
Fechten: 03/04..06.17 Radebeuler Fechtcup
Fechten: 27./28..05.17 Deutsche Meisterschaften
Fechten: 01.04.17 Hoppel-Poppel

gestartet am 08.11.2011

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Fechtsportverein Görlitz e.V.